Mittwoch, 31. Januar 2018

Rezension: Cecelia Ahern - Die Liebe deines Lebens

Autor: Cecelia Ahern
Titel: Die Liebe deines Lebens
Seiten: 400
Genre: Liebesroman
veröffentlicht: 2013 bei Fischer Krüger
Zitat: 

"Du und ich, wir werden das gemeinsam machen, und wir werden sehen, wie wunderbar das Leben sein kann. Das verspreche ich dir."


Kurzbeschreibung:

Adam will einfach nur, dass alles aufhört. Er ist über das Geländer der Brücke geklettert und schaut hinunter in das kalte, schwarze Wasser.
Christine will einfach nur helfen. Mit einem Deal kann sie Adam vom Springen abhalten: Bis zu seinem nächsten Geburtstag wird sie ihn überzeugen, dass das Leben lebenswert ist!
Schnell wird klar, dass sie ihn nur retten kann, wenn sie ihn wieder mit seiner großen Liebe zusammenbringt. Doch dann merkt Christine, wie sie sich selbst Hals über Kopf in Adam verliebt...

Über die Autorin: 

Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: "P.S. Ich liebe Dich", verfilmt mich Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Die Autorin wurde für ihr Werk mehrfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie "Samantha Who?" mit Christina Applegate sowie einen Zweiteiler für das ZDF. Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.


Rezension:

Unsere Protagonisten Adam und Christine treffen eines Nachts auf einer Brücke aufeinander. Christine, die immer allen helfen will, will auch diesem wildfremden Mann, Adam, helfen, denn er ist gerade dabei, mit seinem Leben abzuschließen und zu springen. Sie möchte nicht untätig dabeistehen wie all die anderen Menschen, die einen Halbkreis um Adam gebildet haben, also geht sie beherzt an die Sache und spricht mit Adam. So lange, bis sie ihn überzeugen kann, wieder auf die sichere Seite des Brückengeländers zu klettern.
Adam hat Probleme mit seiner Firma, außerdem hat ihn seine langjährige Freundin verlassen - und sie hat ihn schon lange heimlich mit seinem besten Freund betrogen!
Christine, eine Liebhaberin von Ratgebern aller Art, sucht auch hier die Lösung in ihren Ratgebern. Wie kann sie Adam nur aufmuntern? Und schafft sie das in den zwei Wochen bis zu seinem Geburtstag? Denn wenn sie es nicht schafft, bringt er sich um...
Christine ist nicht die typisch-sympathische Protagonistin. Sie kommt mir sehr chaotisch vor, ihre erste Eigenschaft ist aber ihre übermütige Hilfsbereitschaft. Als ob sie gar nicht anders könnte als zu helfen.
Adam ist depressiv, er sieht keinen Ausweg mehr in seinem Leben und kein Glück. Die wichtigsten Menschen in seinem Leben haben ihn entweder betrogen, verlassen oder fordern etwas von ihm, was er nicht leisten kann und will.
Der Schreibstil ist sehr flüssig, bildhaft und beinhaltet viele Gespräche insbesondere zwischen Adam und Christine.
   
Fazit: 

Die Geschichte konnte mich sofort mitreißen und ich habe das Buch innerhalb eines Tages verschlungen.
Volle 5 Sterne von mir!

Keine Kommentare:

Kommentar posten